Äh, Jungs, moment mal

Ey, Jungs, ist gut, ja? Ich weiß, ihr habt ne Menge Prügel eingesteckt. Von wegen Arroganz und so. Und von lieb gewonnenem und hart verteidigten, trennt man sich halt ungern, ich weiß ja.  Aber ihr hattet doch Recht. Aufstieg ist Aufstieg ist Aufstieg. Und einen anderen Anspruch hätte euch ja eh keiner wirklich abgenommen. Insofern gerechtfertigt, alles. Auch dieser Zähl runter.

Und jetzt könnt ihr euren  Countdown ruhig wieder einpacken. Ihr schreibt es ja selber drunter: Mission erfüllt.

3 Gedanken zu „Äh, Jungs, moment mal

  1. Das kann sein. Fein angemerkt. Gibt ja den schönen Gesang: Nur ein Jahr, dann seid ihr wieder da.“ 😉

    Und das ist glaube ich das Schlimmste, was Hertha passieren kann, dass sie jetzt eine Fahrstuhlmannschaft a la Bochum werden. Ein Jahr Ungemach lässt sich reparieren. Sogar – wie zu beobachten war – mit einem Zuwachs an Sympathie oder zumindest Leidenschaft. Ganz so mausgrau kommt die alte Dame nicht mehr rüber.

    Aber mehr Abstiege wird imho der Klub nicht gut verkraften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.